Elektrizitätswerke Altdorf meistert IoT-Projekt mit Erfolg

«Es war für uns ein spannendes Projekt mit einer uns bisher unbekannten neuen Technologie. Das Team der Netzdienstleistungen Elektrizitätswerk Altdorf (EWA) hat die technischen Herausforderungen von der Planung bis zur Inbetriebnahme mit Erfolg gemeistert, auch dank der tollen Unterstützung von Lieferanten und Avectris».

Wasserzähler mit LongRange-Technologie
Die Firma  GWF stellte uns für das Pilotprojekt die ersten Wasserzähler mit der neuen LongRange-Technologie zur Verfügung. Diese durften bei ausgewählten Kunden der Abwasser Uri eingesetzt werden. Gemeinsam mit GWF und Avectris haben wir diese Zähler vor Ort konfiguriert. Über die LongRange-Technologie liefert das System seither zuverlässig Tageswerte, welche auf der Energie Monitoring-Plattform bedarfsgerecht aufbereitet und den Kunden zur Verfügung gestellt werden können.
 EWA Wasserzähler GWF 2
 
Stromzähler mit 15 Minuten-Auslesungen
Geplant war, bei ausgewählten Kunden den Energieverbrauch in 15 Minuten-Werten zu messen. Erste Installationen zeigten jedoch bald die technischen Grenzen der LongRange-Technologie auf. Dank dem grossem Einsatz aller Beteiligten konnten nach Software- und Hardwareupdates die gesteckten Ziele erreicht werden. Die Zählermodule arbeiten zuverlässig und können beispielsweise auch für Energieberatungen bei Kunden eingesetzt werden.
Für die zeitgleiche Verrechnung (bsp. bei Eigenverbrauchsgemeinschaften) müssten auf der Systemseite noch zahlreiche Anpassungen vorgenommen werden. Für die Konnektivität und den Netzwerkserver arbeiten wir mit Loriot zusammen.
Wir haben wichtige Erkenntnisse für die zukünftige Bearbeitung weiterer Energiedienstleistungen gewonnen. Wir planen daher die bestehenden Installationen noch weiter zu betreiben um einerseits wichtige Langzeiterfahrungen zu erhalten und andererseits die Möglichkeit für zukünftige Energie-Drittgeschäfte zu erhalten.
Mit der frühen Auseinandersetzung wollen wir wichtige Kompetenzen in der zukunftsträchtigen Smart City-Technologie aufbauen. Dadurch können wir uns einen Wettbewerbsvorteil in der Erkennung von neuen Geschäftsmodellen sichern und für unsere Kunden neue interessante Dienstleistungen entwickeln.
 
EW Altdorf Stromzaehler 1
 
Thomas Gisler
Leiter Netzdienste
Elektrizitätswerk Altdorf AG