Häufige Fragen - FAQ

Swiss IoT-Funktechnologie FAQ Wide

Unsere Kunden stellen uns interessante Fragen. Gerne teilen wir die Antworten mit Ihnen.

Welche Eigenschaften bietet Long Range Wide Area Network?
Long Range Wide Area Network wurde im Hinblick auf die speziellen Anforderungen des Internets der Dinge (Internet of Things oder kurz IoT) entwickelt. Anwendungen im IoT verknüpfen eine Vielzahl an Aktoren und Sensoren. Die effiziente Realisierung des IoT setzt Geräte mit einem geringen Energiebedarf (z.B. batteriebetriebene Sensoren mit einer Lebensdauer mehr als 10 Jahren) und einer grossen Reichweite (bis mehrere Kilometer) voraus. Der Datenaustausch mit den Aktoren und Sensoren erfolgt über kleine Datenpakete (kleiner 50 Byte).

Für welche Einsatzgebiete ist Long Range Wide Area Network geeignet?
Die Anwendungen reichen von der Industrie und Logistik über die Landwirtschaft bis hin zur Smart City. Für Versorger, Städte und Gemeinden gibt es unzählige Möglichkeiten.

  • Zählerfernauslesung und Smart-Metering für Strom, Wasser, Gas und Fernwärme
  • Parkplatzverwaltung
  • Öffentliche Beleuchtung
  • Energiemanagement für Immobilien und Verbrauchsgesellschaften

Wie werden Daten in einem Long Range Wide Area Network geschützt?
Das Long Range Wide Area Network-Protokoll implementiert eine hohe Sicherheit über mehrere Stufen. Die Schutzmassnahmen betreffen sowohl die Authentisierung der Geräte innerhalb des Netzes als auch die Verschlüsselung der Datenübertragung zwischen den Geräten und der Anwendungen. Die eingesetzten State of the Art Verfahren sind vergleichbar mit den heute im Internet etablierten Sicherheitsverfahren (z.B. für das E-Banking). Unternehmen mit besonders hohen Sicherheitsanforderungen zeigt Avectris die Möglichkeiten auf, ein isoliertes Long Range Wide Area Network aufzubauen, um eine zusätzliche Sicherheitsstufe zu gewährleisten.

Sind die Funksignale von Long Range Wide Area Network gesundheitsschädlich?
Die Aktoren und Sensoren tauschen Daten über Funk (868MHz) aus und sind in der Regel mit Batterien betrieben. Die dabei auftretende Strahlenbelastung ist vergleichbar mit drahtlosen Babyphones oder Wetterstationen.

Welche Voraussetzungen braucht ein Unternehmen um Long Range Wide Area Network zu nutzen?
Long Range Wide Area Network-Anwendungen verknüpfen Dinge (Aktoren und Sensoren wie z.B. Zähler oder eine Leuchte des Kandelabers) mit IT-Applikationen. Damit dies funktioniert, sind Dinge und ein Long Range Wide Area Network Netzwerk erforderlich. Für Dinge gibt es mit steigender Tendenz Anbieter auf dem Markt. Das eigentlich IoT-Funktechnologie Netzwerk kann vom Unternehmen selbst aufgebaut werden. Sollte im jeweiligen Anwendungsgebiet bereits ein Netz bestehen, so kann das Unternehmen diese Netz verwenden, wenn der Netzeigentümer dies zulässt.

Was ist der Unterschied zwischen LPWAN und Long Range Wide Area Network?
LPWAN (Low Power Wide Area Network) bezeichnet eine ganze Klasse von Netzwerkprotokollen, die speziell für Anwendungen mit minimalem Energiebedarf und kleinen Datenmengen geeignet sind.
Long Range Wide Area Network ist eines der Protokolle aus der Familie LPWAN. Anbieter von Long Range Wide Area Network ist die Firma Semtech.

Welche Datenübertragungsraten bietet Long Range Wide Area Network?
Die Long Range Wide Area Network Datenübertragungsraten variieren zwischen 0,3kbps und 11 kbps in Europa. Um die Batterielebensdauer der Endgeräte und die Netzkapazität zu optimieren, steuert der Netzwerk-Server die Datenrate und den RF-Ausgang jedes angeschlossenen Geräts individuell. Er nutz dabei einen „adaptive data rate algorithm“ (ADR). Dieser ADR Algorithmus ist entscheidend für ein Hochleistungsnetzwerk und ermöglicht eine grosse Skalierbarkeit. Durch den Einsatz von zusätzlichen Gateways kann die Netzkapazität skaliert werden.

KONTAKT ZURÜCK